27. Wave-Gotik-Treffen – ein Vorbericht

Vom 18. bis 21.05.2018 erwartet Sachsens Metropole Leipzig wieder Tausende Besucher zum mittlerweile 27. Wave-Gotik-Treffen und auch das Team vom UnArt Webzine wird in diesem Jahr die Kamera drauf halten und sich für euch ins Getümmel stürzen. Wir sind sehr gespannt, denn das neue Jahr hat auch einige Neuerungen beim WGT im Gepäck. Lasst uns also zusammen einen Blick auf die bisher bestätigten Bands, Locations und das Rahmenprogramm werfen.

Selbstverständlich wird sich auch in diesem Jahr ein Großteil des Geschehens an der AGRA abspielen, schließlich befinden sich dort der Treffenzeltplatz, der Szenemarkt, das Treffencafè und eine der großen Konzerthallen. Außerdem ist es von dort aus nur ein Katzensprung zum Torhaus Dölitz,wo euch das Heidnische Dorf erwartet. Zu den bekannten Veranstaltungsstätten gehören auch 2018 das Täubchenthal, das Stadtbad, die Moritzbastei, der Volkspalast, das Haus Leipzig, der Felsenkeller, das Schauspielhaus sowie die diversen Partylocations wie das Darkflower und das NAUMANNs. Aber es gibt auch Veranstaltungsorte, die bisher nicht auf dem Plan standen. So wird der Kohlrabizirkus nicht zur Verfügung stehen, dafür sind zum Beispiel das Westbad und das Mørtelwerk im Stadtteil Plagwitz neu in der Liste. Es heißt also auch für die eingefleischten WGT-Besucher sich neue Nahverkehrslinien zu merken und ihre Planung den neuen Gegebenheiten anzupassen. Den Nahverkehr im Bereich der Zone 110 des MDV können die WGT-Besucher mit ihrem Bändchen kostenfrei nutzen, die Geltungszeiten findet ihr auf dem Ticket. Die Tickets könnt ihr übrigens immer noch über die Webseite des Wave-Gotik-Treffens bestellen (HIER) oder bei den offiziellen Vorverkaufsstellen erwerben, was euch das Ganze kosten wird, haben wir kurz zusammengefasst:

WGT-4-Tagesticket                        120,00 € (inkl. ÖPVN-Nutzung)
Obsorgeticket                                  25,00 € (berechtigt zur Nutzung des Zeltplatzes)
Parkvignette                                     15,00 € (berechtigt zur Nutzung des Parkplatzes an der AGRA)
Das Rahmenprogramm (Museen, Ausstellungen, Lesungen…) kann mit Bändchen genutzt werden. Für einige Veranstaltungsorte ist Eintritt zu zahlen, wenn KEIN Bändchen vorhanden ist (z. B. NonTox, Mittelaltermärkte).

Wer nach den Konzerten immer noch Lust zum Tanzen und Feiern hat, für den hält das WGT wie immer eine Menge Möglichkeiten bereit. Ob es die When We Were Young-Party im Täubchenthal ist, das Auspowern in der Halle 4.2 auf der AGRA, die dunkelromantischen Tänze im Haus Leipzig oder der obligatorische Absacker in der Moritzbastei – wie beim musikalischen Programm findet hier jeder Topf seinen Deckel.

Apropos Musik – ein Blick ins bisher bestätigte Line-Up lässt Augen leuchten und Herzen höher schlagen. So werden Skeletal Family ihren Auftritt vom letzten Jahr nachholen, den sie wegen eines Unfalls der Sängerin nur unter großen Schwierigkeiten absolvierten. Für die Paganfolkfraktion ist zweifelsohne der angekündigte Auftritt von Wardruna ein Highlight, bei dem zu hoffen bleibt, dass er in einer Location stattfindet, die nicht in Sekundenschnelle überfüllt ist. Außerdem wird Einar Selvik auch einen Soloauftritt bestreiten. Die Metalfans dürfen sich auf Tiamat freuen, Zeromancer und Seigmen werden sich die Ehre geben und All Gone Dead haben ein exklusives Konzert im Rahmen des WGT angekündigt. Die Liste ließe sich hier beliebig verlängern, deswegen haben wir jetzt eine Übersicht über alle 151 bisher bestätigten Bands und Künstler:

A Projection (S) – Actors (CDN) – Aeon Rings (USA) – Aeverium (D) – All Gone Dead (USA) exklusives Europa-Konzert 2018 – Arcana (S) – Ash Code (I) – Ataraxia (I) – Author & Punisher (USA) – Autobahn (GB) –  Beinhaus (D) – Black Light Ascension (GB) – Black Line (GB/USA) – Blanck Mass (GB) – Bootblacks (USA) – Boy Harsher (USA) – Buzz Kull (AUS) – Centhron (D) – Cesair (NL) – Chameleons Vox (GB) – Confrontational (GB) – Crisis (GB) – Crying Vessel (CH) – Dageist (F) – De/Vision (D) – Dead Leaf Echo (USA) – Detachments (GB) – Die Kammer (D) – Diorama (D) – Dive (B) – Dool (NL) – Drifter (S) – E-Craft (D) – Eden Weint Im Grab (D) – Einar Selvik (N) – Eivør (FO) – Elegant Machinery (S) – Eminenz (D) – ES23 (D) – Ext!ze (D) – Fabrik C (D) – Faderhead (D) – Fairytale (D) – Feuerschwanz (D) – Formalin (D) – Frank The Baptist (USA) – Front Line Assembly (CDN) – God Module (USA) – Grave Pleasures (FIN) – Grendel (NL) – Greyhound (D) – Grimner (S) – Guerre Froide (F) – Heidevolk (NL) – Heimataerde (D) – Hekate (D) – Heldmaschine (D) – Hexheart (USA) – Illuminate (D) – Imminent & Synapscape (B/D) – Imperium Dekadenz (D) – Ingrimm (D) – Japan Suicide (I) – Jo Quail (GB) – Joy/Disaster (F) – Kaizer (D) – Kaunan (D) – Kiew (D) – Les Discrets (F) – Merciful Nuns (D) – Mercury’s Antennae (USA) – Model Kaos (D) – Modern English (GB) – Monica Jeffries (D) – Monica Richards & Anthony Jones (USA) – Mono No Aware (D) – Monolith (B) – Mr. Kitty (USA) – Mystigma (D) – Nachtsucher (D) – Neun Welten (D) – Nothgard (D) – Nytt Land (RUS) – Oberer Totpunkt (D) – Oomph! (D) – Ost+Front (D) – Paddy And The Rats (H) – Palast (D) – Phil Shoenfelt & Southern Cross (GB/CZ) – Phosgore (D) – Principe Valiente (S) – Pyogenesis (D) – Qntal (D) – Raison D’être (S) – Randolph’s Grin (USA/A) – Rapalje (NL) – Readership Hostile (USA) – Rome (L) – Rosa Crvx (F) – Sardh (D) – Sarin (IR) – Scarlet And The Spooky Spiders (I) – Schandmaul (D) – Scheuber (D) – Second Still (USA) – Seelennacht (D) – Seigmen (N) – Siglo XX (B) weltweit exklusives Konzert – Silent Runners (NL) – Siva Six (GR) – Skeletal Family (GB) – Solitary Experiments (D) – Spark! (S) – Stahlr (NL) – Still Patient? (D) Konzert zum 30. Jubiläum – Sturm Café (S) – Suir (D) – Suld (CHN) – Sulpher (GB) – Surturs Lohe (D) – Svartsinn (N) – Teho Teardo & Blixa Bargeld (I/D) – The Beauty Of Gemina (CH) – The Crimson Ghosts (D) – The Eden House (GB) – The Fright (D) – The Jesus And Mary Chain (GB) – The KVB (GB) – The Last Cry (GB) – The New Division (USA) – The Other (D) – Then Comes Silence (S) – Tiamat (S) spielen Stücke aus den Alben „Wildhoney“ und „Clouds“ – Torul (SLO) – Totus Gaudeo (D) – Traitrs (CDN) – Traumtaenzer (D) – Trepaneringsritualen (S) – Trisomie 21 (F) – Undertheskin (PL) – Unterschicht (D) – Vocame (D) – Vogon Poetry (S) – Vomito Negro (B) – Wardruna (N) – Xenturion Prime (N) – Ye Banished Privateers (S) – Zanias (AUS) – Zeraphine (D) – Zeromancer (N) – [:SITD:] (D) (Stand: 22.04.2018)

Eine Liste mit den Facebookseiten der Bands findet ihr im offiziellen WGT-Forum, alle weiteren Informationen könnt ihr auf der Webseite des Treffens nachlesen. Wir freuen uns jedenfalls schon mächtig auf Pfingsten und hoffen, den einen oder anderen von euch dort zu sehen.

Schreibe einen Kommentar