Picture of the day – NCN 2017 – Samstag

Beim NCN 12 spielte Beyond Obsession als erste Band des zweiten Tages schon vor ordentlich vielen Zuhörern. Das Festivalgelände war sehr schnell mit Besuchern gefüllt. The Red Paintings – die zweite Formation auf der Weidenbogenbühne – punktete mit eingängiger Stimme, von melodisch bis mitreißend, und bot eine außergewöhnliche Bühnenshow mit künstlerischen Elementen. Im Tiefflug erstürmte Jäger90 die Amphibühne und begeisterte seine Fangemeinde. Ebenfalls sehr mitreißend performte der Camouflage-Frontmann Marcus Meyn mit dem Musik Projekt M.I.N.E. Nach diesem Electro-Wave-Feuerwerk wurde es auf der Weidenbogenbühne mit Crematory deutlich Metal- und Gitarrenbetonter. In dieser Richtung und noch ein ganzes Stück härter präsentierten Pouppée Fabrikk ihren Gig. Ganz anders war die Kunst-Musik-Performance von Goethes Erben auf der Amphibühne, wo bald ein Lichtermeer aus 1000 Kerzen die Zuhörer und die Darstellung in einen unvergesslichen Rahmen setzten. Zu Phillip Boa and the Voodooclub wurde es brechend voll an der Amphibühne. Und Boa erfüllte sämtliche Erwartungen an seinen erstklassigen Auftritt. Das und noch mehr ließ die Zeit am Samstag schnell verfliegen. Und nun noch einmal auf – der dritte Tag NCN steht vor der Tür.

Schreibe einen Kommentar