28. Wave-Gotik-Treffen – Vorbericht

Vom 07.-10.06.2019 erwartet Sachsens Metropole Leipzig wieder Tausende Besucher zum mittlerweile 28. Wave-Gotik-Treffen und auch das Team vom UnArt Webzine wird in diesem Jahr die Kamera drauf halten und sich für euch ins Getümmel stürzen. Wir sind wie immer sehr gespannt und haben uns mit Hilfe der WGT-App, der Webseite und eines Planers, der freundlicherweise von den Kollegen der Monkeypress erarbeitet wurde, einen Plan erstellt. Lasst uns also zusammen einen Blick auf die bisher bestätigten Bands und das Rahmenprogramm werfen.

Selbstverständlich wird sich auch in diesem Jahr ein Großteil des Geschehens an der AGRA abspielen, schließlich befinden sich dort der Treffenzeltplatz, der Szenemarkt, das Treffencafè und eine der großen Konzerthallen. Außerdem ist es von dort aus nur ein Katzensprung zum Torhaus Dölitz, wo euch das Heidnische Dorf erwartet. Zu den Veranstaltungsstätten gehören auch 2019 das Täubchenthal, das Stadtbad, die Moritzbastei, der Volkspalast, das Haus Leipzig, der Felsenkeller, das Schauspielhaus sowie die diversen Partylocations wie das Darkflower und das Naumanns. Auch im Westbad, der SIXTINA und dem Non-TOX darf wieder getanzt werden.
Den Nahverkehr im Bereich der Zone 110 des MDV können die WGT-Besucher mit ihrem Bändchen kostenfrei nutzen, die Geltungszeiten findet ihr auf dem Ticket. Die Tickets könnt ihr aktuell nicht mehr über die Webseite des Wave-Gotik-Treffens bestellen. Aber bei den offiziellen Vorverkaufsstellen und an der „Abendkasse“ bekommt ihr auf jeden Fall noch Karten. Was euch das Ganze vor Ort kosten wird, haben wir kurz zusammengefasst:

WGT-4-Tagesticket (inkl. ÖPNV-Nutzung)                          130,00 €(zzgl. VVK-Gebühren)/150,00 €
Obsorgeticket (zur Zeltplatznutzung)                                   25,00 €
Parkvignette (für den Parkplatz an der AGRA)                  15,00 €

Das Rahmenprogramm (Museen, Ausstellungen, Lesungen…) kann mit Bändchen genutzt werden. Für einige Veranstaltungsorte ist Eintritt zu zahlen, wenn KEIN Bändchen vorhanden ist (z. B. Non-TOX, Mittelaltermärkte).

Wer nach den Konzerten immer noch Lust zum Tanzen und Feiern hat, für den hält das WGT wie immer eine Menge Möglichkeiten bereit. Ob es die When We Were Young-Party im Täubchenthal ist, das Auspowern in der Halle 4.2 auf der AGRA, die dunkelromantischen Tänze in der Heilandskirche , die Dark Weekend-Partys im Spizz oder der obligatorische Absacker in der Moritzbastei – wie beim musikalischen Programm findet hier jeder Topf seinen Deckel.
Auch Lesungen und Vorträge hält das Rahmenprogramm bereit. So wird zum Beispiel Lydia Benecke in der Heilandskirche über ihre Bücher sprechen. In der Galerie Beuteltier-ART stellen Künstler ihre Werke vor und beim VEID e.V. erwartet euch drei Tage lang ein buntes Programm unter dem Motto „Der Siebte Blick“.
Ein Blick ins bisher bestätigte Line-Up lässt Augen leuchten und Herzen höher schlagen. So werden The White Lies bereits am Freitag das Mitternachtsspecial bestreiten, Cat Rapes Dog und The Church spielen exklusive Deutschland-Konzert, die Golden Apes feiern ihr 20. Bühnenjubiläum mit der Unterstützung von Steve Hewitt, Sanguis et Cinis werden ein Wiedervereinigungskonzert geben und und und… Die Liste ließe sich hier beliebig verlängern, deswegen haben wir jetzt eine Übersicht über alle 173 bisher bestätigten Bands und Künstler:
A Slice Of Life (B) – A Spell Inside (D) – Absurd Minds (D) – Agonoize (D) – Alien Vampires (GB) – Am Not (GB) – And The Golden Choir (D) – Arhai (GB) – Artwork/Belladonna (D) – Ashram (I) – Automelodi (CDN) – Autumn (USA) Europa-Premiere – Banane Metalik (F) – Bannkreis (D) – Battle Scream (D) – Batushka (PL) – Bragolin (NL) – Camerata Mediolanense (I) – Carach Angren (NL) – Cat Rapes Dog (S) exklusives Konzert in Deutschland – Cervello Elettronico (USA) – Christian Death (USA) – Christine Owman (S) – Cold Showers (USA) – Coph Nia (S) – Coppelius (D) -Cradle Of Filth (GB) – Creux Lies (USA) – Cubanate (GB) – Darkcell (AUS) – Darkher (GB) – Das Ich (D) – Dear Deer (F) – Der Ringer (D) – Die Nerven (D) – Double Echo (GB) – Dystopian Society (I) – Edo Notarloberti (I) – Eggvn (MEX) – Eluveitie (CH) – Empathy Test (GB) – Empirion (GB) – Erik Cohen (D) – Escape With Romeo (D) – Evi Vine (GB) – Faelder (D) – Faun (D) – Fehlfarben (D) spielen „Monarchie und Alltag“ – Fliehende Stürme (D) – Folknery (UA) – Forced To Mode (D) – Freakangel (EST) – Freunde Der Italienischen Oper (D) – Friends Of Gas (D) – Fuchsteufelswild (D) – Ganaim (D) – Geometric Vision (I) – Gitane Demone Quartet (USA) – Goethes Erben (D) – Golden Apes (D) Konzert zum 20. Bühnenjubiläum unterstützt durch STEVE HEWITT (LOVE AMONGST RUIN, ehemals PLACEBO) – Grausame Töchter (D) – Ground Nero (B) – Hackedepiciotto (D/USA) – Hämatom (D) – Hante. (F) – Haujobb (D) – Hell Boulevard (CH) – Hell-O-Matic (D) – Henric De La Cour (S) – Human Tetris (RUS) – Imperial Black Unit (F) -In Strict Confidence (D) – In2TheSound (GB/D) Mike Dudley & The Convent spielen The Sound – Inkubus Sukkubus (GB) – Intent:Outtake (D) – Janus (D) – Job Karma (PL) – Jonathan Bree (NZ) – Jungstötter (D) – Karies (D) – Kellermensch (DK) – Killus (E) – King Dude (USA) volle Bandbesetzung – Knasterbart (D) – Kontravoid (CDN) – Kælan Mikla (ISL) – La Scaltra (D) – Laura Carbone (D) – Lene Lovich Band (GB) exklusiver Festival-Auftritt in Deutschland zum 40. Jubiläum des Albums „Stateless“ – Light Asylum (USA) – Logic & Olivia (D) – London After Midnight (USA) – Lord Of The Lost (D) – Luigi Rubino (I) – M.I.N.E (D) – Machinista (S) – Maerzfeld (D) – Megaherz (D) – Meta Meat (F) – Michael Cashmore & Shaltmira (GB/LT) – Mila Mar (D) – Murder At The Registry (D) exklusives Konzert zum 30. Jubiläum – Nachtmahr (AT) – Near Earth Orbit (D) – New Model Army (GB) – Nitzer Ebb (GB) – October Burns Black (GB) – Omnimar (RUS) – Orange Sector (D) – Other Day (D) – OUL (D) – Parade Ground (B) – Patenbrigade:Wolff (D) – Phasenmensch + ICD-10 (D) – Pleasure Symbols (AUS) – Priest (S) – Psyche (CDN) – Radioaktivists (D) – Rhys Fulber (CDN) – S.K.E.T. (D) – Sad Lovers And Giants (GB) – Saeldes Sanc (D) – Sally Dige (DK/CDN) – Sanguis Et Cinis (D) exklusives Wiedervereinigungs-Konzert zum 20. Jubiläum – Scarlet Dorn (D) – Schandmaul (D) – Schattenmann (D) – Schwarzer Engel (D) – Seadrake (S/ZA/D) – Sebastian Fitzek (D) Lesung „Der Insasse“ – Selofan (GR) – Shadow Project 1334 (USA) Erstes gemeinsames Konzert von EVA O, WILLIAM FAITH und STEVYN GREY seit 27 Jahren – She Pleasures Herself (P) – Sick Man (D) – Solar Fake (D) – Soman (D) – Sono (D) – Sonorus7 (D) – Spit Mask (USA) – St. Michael Front (D) – Still Corners (USA) – Synthattack (D) – System Noire (D) – Tamaryn (USA) – Tangerine Dream (D) – Tanzwut (D) – Tempers (USA) – The Adicts (GB) – The Bellwether Syndicate (USA) – The Cassandra Complex (GB) – The Church (AUS) exklusiver Festival-Auftritt im Sommer 2019 – The Creepshow (CDN) – The Foreign Resort (DK) – The Lust Syndicate (I) – The Moon And The Nightspirit (H) – The O’Reillys & The Paddyhats (D) – The Soft Moon (USA) – UK Decay (GB) – Unto Ashes (USA) unterstützt durch MICHAEL POPP (QNTAL, ESTAMPIE) – Urze De Lume (F) – Velvet Acid Christ (USA) – Void Vision (USA) – Vowws (AUS) – Welicoruss (RUS) – Welle:Erdball (D) – White Lies (GB) – Winterkälte (D) – Witt (D) – Wolfheart (FIN) – X-RX (D) – Xentrifuge (USA) – XIV Dark Centuries (D) – Zweite Jugend (D). (Stand: 26.05.2019)

Eine Liste mit den Facebookseiten der Bands findet ihr im offiziellen WGT-Forum, alle weiteren Informationen könnt ihr auf der Webseite des Treffens (HIER) nachlesen. Dort könnt ihr auch mit einem Klick auf den Bandnamen in der Künstlerliste schon die jeweilige Spielzeit einsehen. Wir freuen uns jedenfalls schon mächtig auf Pfingsten und hoffen, den einen oder anderen von euch dort zu sehen.