Nocturnal Culture Night 13: 07.-09.09.2018 Kulturpark Deutzen – Tag 1

Bei meiner Anreise am frühen Nachmittag stand schon eine endlose Schlange am Einlass und auf dem Festivalgelände war unglaublich viel los. Da hatten wohl einige Leute ihre Wecker früher gestellt, als ich…

Auf dem dicht belegten Campingplatz hörte ich schon aus einiger Entfernung die Musikanlage aus dem Umfeld des M‘era Luna-Popo-Clubs. Diese illustre Festival-Feiertruppe hat das NCN inzwischen als festen Bestandteil des Partyjahres etabliert und kommt jedes Jahr mit mehr Mitgliedern nach Deutzen.

Die Krupps

Wenn die Festival-Besucher schon in Party-Stimmung waren, wurden sie von Die Krupps noch mal so richtig auf die Piste gebracht. Einmal mehr setzten sie „Schweiß und Arbeit“ in gut tanzbare Musik um. Der Frontmann Jürgen Engler weiß genau, wie er die Menge in den Bann ziehen kann und es gab gehörigen Applaus für diesen gelungenen Auftritt.

Gothminister

Nicht viel später war Gothminister auf der Amphibühne zu Gange. Die Verbindung aus Metal und Electro, gepaart mit himmlischen Chören und der kraftvollen Stimme des Sängers blieben gut im Gedächtnis. Dieser Gig war für dieses Jahr der einzige Auftritt der norwegischen Band in Deutschland und wer dabei war, konnte sich also glücklich schätzen.

Marc Almond

Dem folgte als Krönung des Abends Marc Almond. Der Sänger von Soft Cell ist seit weit mehr als 30 Jahren total energiegeladen auf den Bühnen der Welt unterwegs. Auch hier in Deutzen konnte er das Publikum gehörig mitreißen. Natürlich durfte „Tainted love“ nicht fehlen und Mr. Almond wurde dafür ordentlich gehuldigt. Die Spielzeit verging im Fluge, denn es wurde fast durchgängig getanzt und selbstverständlich mitgesungen.

Lizette Lizette

Als Special zu Mitternacht trat Lizette Lizette auf der Parkbühne auf. Die als geschlechtsneutrale Künstlerin angekündigte Person trat im weiten Lackmantel mit Mütze und Sonnenbrille auf. Die markante Stimme machte die Band zu einem meiner Favoriten auf dem NCN. Nicht alltäglich und auf jeden Fall wieder zu erkennen!

Weiter zu Tag 2

Autor: Tino Namendorf

Photos: Pyro

Hier geht es zu den Galerien des Festivals