Picture of the day – 27. Wave-Gotik-Treffen – Tag 4

Der letzte Festivaltag verging bei allerbestem Feiertagswetter wie im Fluge. Noch einmal gab es eine große Auswahl an Abendveranstaltungen, die zum Teil nur mit längeren Wartezeiten oder einiger Verspätung besucht werden konnten. Das tat jedoch der guten Laune der Besucher keinen Abbruch und am Ende fand jeder seinen „Place to be“, um das 27. WGT gebührend ausklingen zu lassen.

Im Haus Leipzig versammelten sich die Fans des Postpunk und tanzten mit Japan Suicide, den Silent Runners, Modern English, Trisomie 21 und Chameleons Vox. Gitarrenriffs und wavige Rhythmen bestimmten das Klangbild im gut gefüllten Saal, während sich auf der Straße eine lange Schlange bildete und die Gäste teilweise bis zu 90 Minuten warten mussten.

Das Täubchenthal ist montags traditionell die Location des Horrorpunk und so luden Scarlet and the Spooky Spiders, The Crimson Ghosts, The Fright, Grave Pleasures und The Other zum heftigen Abtanzen ein. Rock’n’Roll zum WGT in seiner schönsten Form – wir hatten wie jedes Jahr extrem viel Spaß!

Nun machen wir uns schließlich auf den Heimweg und lassen unsere Erinnerungen an das 27. WGT in aller Ruhe Revue passieren. Was wir genau erlebt, gesehen und gehört haben, werden wir in unserem ausführlichen Bericht niederschreiben und auch auf unsere Fotos müsst ihr nicht verzichten.
Wir freuen uns auf jeden Fall auf nächstes Jahr, denn nach dem WGT ist vor dem WGT!