Picture of the day – NCN Special 2020 – Freitag

Nach einer langen Durststrecke konnten die festivalbegeisterten Zuschauer endlich wieder zu guter Livemusik abfeiern. Das NCN Special 2020 öffnete am gestrigen Freitag, dem 04.09.2020, seine Pforten für 999 Gäste und sie kamen. Auf zwei Bühnen war für die verschiedensten Musikgeschmäcker einiges dabei.

Mit Palast und Amnistia boten die Amphi- und die Kulturbühne einen gelungenen elektronischen Start in ein verkürztes Nocturnal Culture Night-Wochenende und der hatte es echt in sich. Adam is a Girl folgten auf der großen Stage und sie hatten ihr brandneues Album, das die Fans mit finanziert hatten, im Gepäck. So konnten viel getanzt werden, während Kälte die ruhigeren Töne auf der kleinen Bühne anstimmte. Absolut besonders und unser Highlight des Tages kam im Anschluss mit Goethes Erben an die Reihe, die mit einem Kammerkonzert für Begeisterungsstürme sorgten. Frontmann Oswald Henke verausgabte sich total und hat damit alte und sicher auch neue Fans glücklich gemacht. Fïx8:Sëd8 sorgten derweil dafür, dass die Elektrofraktion der Konzertgäste auf seine Kosten kam. Diese wanderten im Anschluss an die große Stage, wo Suicide Commando lautstark ihrer Headliner-Rolle gerecht wurden – es krachte aus den Boxen und niemand stand mehr still. Mila Mar boten derweil ihr Album „Harar“ dar, wobei sie leider immer wieder mit der Technik zu kämpfen hatten. Trotz allem war es wahrlich beeindruckend, denn die Stimme von Frontfrau Anke sorgte fortwährend für Gänsehaut.

Und so endete der erste Tag des zweitägigen kleinen Spektakels im Kulturpark Deutzen bei stabilem, trockenen Wetter und guter Laune. Das Hygienekonzept wurde auf dem gesamten Gelände super umgesetzt und von allen auch eingehalten – gut gemacht. Wir freuen uns nun auf den Tag 2 – bis gleich!