Umberto Eco verstorben

Der italienische Autor und Wissenschaftler Umberto Eco ist am vergangenen Freitag im Alter von 84 Jahren verstorben. Eco erlangte mit seinem mittelalterlichen Roman „Der Name der Rose“ (1980) weltweiten Erfolg. Außerdem schrieb er noch weitere Romane und arbeitete als Publizist und Sprachwissenschaftler. Der Italiener hatte eine Vielzahl an Ehrendoktorwürden inne, bekam zahlreiche Buch- und Förderpreise und war Mitglied in diversen akademischen Gesellschaften. Er galt als einer der größten Intellektuellen Italiens. Eco erkrankte bereits vor einigen Jahren schwer an Krebs, an dessen Folgen er nun verstarb. Die literarische Welt verliert damit einen ihrer ganz Großen. Ruhen Sie in Frieden, Signor Umberto Eco!